Der ZVW ist zum 01.07.2017 dem Unternehmerverband Handwerk NRW (UVH) als neues Mitglied beigetreten

04.09.2017 - Aktuelles

Der Zentralverband Werbetechnik (ZVW) mit Sitz in Dortmund ist zum 1.7.2017 dem Unternehmerverband Handwerk NRW (UVH) als neues Mitglied beigetreten. Der Zentralverband Werbetechnik (ZVW) – Bundesinnungsverband der Schilder- und Lichtreklamehersteller – ist ein handwerklicher Berufsverband für die in die Handwerksrolle eingetragenen Betriebe des Schilder- und Lichtreklameherstellerhandwerks.

Schilder- und Lichtreklamehersteller/Werbetechniker realisieren als gestalterische und technische Hersteller und auch als Dienstleister Werbemaßnahmen im Innen- und Außenbereich. Sie entwerfen Werbegestaltungen nach ästhetischen sowie werbewirksamen Kriterien und stellen diese unter Beachtung physikalischer, technischer und statischer Aspekten her. Zu ihren Aufgaben gehört das Erarbeiten von Konzepten für Werbe-, Informations- und Orientierungsmaßnahmen und die Beratung von Kunden hinsichtlich der Umsetzung und Ausführungsqualität. Eine wesentliche Aufgabe des Zentralverbandes Werbetechnik (ZVW) ist die Aus- und Fortbildung im Schilder- und Lichtreklameherstellerhandwerk. Der ZVW ist aufgrund rechtlicher Grundlagen befugt, die Aus- und Weiterbildung zu regeln und zu überwachen und Fachschulen und Fachkurse einzurichten und zu unterstützen. Ein wichtiges politisches Anliegen ist dem Zentralverband Werbetechnik (ZVW) mit Bundesinnungsmeisterin Martina Gralki-Brosch und Geschäftsführer Ludgerus Niklas an der Spitze die Wiedereinführung der Meisterpflicht im Schilder- und Lichtmittelreklameherstellerhandwerk. Bereits vor dem Beitritt zum Unternehmerverband Handwerk NRW hatten die Spitzenrepräsentanten des Zentralverbandes Werbetechnik an Veranstaltungen des Unternehmerverbandes Handwerk NRW zum Thema „Zukunft des Meisterbriefes“ teilgenommen und die nach der Novellierung der Handwerksordnung eingetretene Situation im Schilder- und Lichtreklameherstellerhandwerk dargestellt.

>> Zurück zur Übersicht