Tagungen

Innung Köln LogoAnlässlich des 90-jährigen Bestehens der Werbetechniker-Innung Köln-Bonn-Aachen fand die diesjährige Jahreshauptversammlung vom 23.5.-25.5.2014 in Köln statt. Bereits am Freitag, den 23. Mai tagten unter anderem die Ausschüsse und der Vorstand. Dabei wurden auch die Prüfungsaufgaben und Bewertungsrichtlinien für das nächste Jahr festgelegt, die neue Website vorgestellt, die kommenden Messeauftritte geplant und Problemlösungen für neue technische Vorschriften erarbeitet. Der Freitagabend wurde von der Fa. Wespitec ausgerichtet und fand in der Kölner Traditionsgaststätte Gilden im Zims statt. Am Samstag, 24. Mai, standen zunächst Regularien wie die Neuwahlen auf der Tagesordnung. Dabei wurden Martina Gralki-Brosch (Innung Dortmund) als Bundesinnungsmeisterin und Frank Berenbrinker (Innung Bielefeld/Osnabrück) als stellvertretender Bundesinnungsmeister einstimmig im Amt bestätigt. Mit Amtsantritt 1. Januar 2015 wurde Assessor Joachim Susewind  als Nachfolger von Assessor Günter Reichel zum Geschäftsführer gewählt und auch in den Ausschüssen gab es personelle Veränderungen. Der Samstag bot aber neben den Regularien auch ein interessantes Vortragsprogramm.

Präsident Wollseifer

BIM Martina Gralki-Brosch bedankt sich bei Herrn Präsident Hans-Peter Wollseifer für die interessanten Ausführungen.

Herr Präsident Hans-Peter Wollseifer vom ZENTRALVERBAND DES DEUTSCHEN HANDWERKS referierte zum Thema „Das Handwerk – Aktuelle Herausforderungen und Perspektiven“ und  zeigte die Bedeutung politischer Entscheidungen für unser Handwerk auf. Im Bereich der gewerblichen Absicherung hat Herr Filialdirektor Frank Bergemann von der SIGNAL IDUNA Gruppe das neue Angebot „Die Meisterpolice PRO“ vorgestellt. Herr Bergemann erklärte, dass man seine Police unbedingt alle zwei Jahre auf Aktualität überprüfen müsse, damit man auch bei Änderungen von Normen und Richtlinien abgesichert ist. Innungsmitglieder bekommen auch weiterhin 12% Rabatt auf die Versicherungsprämien. Ein Thema, was derzeit die Branche beschäftigt, ist die DIN EN 1090. Hierzu konnten wir Herrn Dipl.-Ing. Andreas Otte, Leiter der Zertifizierungsstelle für DIN EN 1090, ZDH-ZERT GmbH, Bonn, mit dem Thema  „Der schnelle Weg zur CE Zertifizierung nach DIN EN 1090″ gewinnen. Ausführlich erläuterte der Referent das Zertifizierungsverfahren und ging auch auf die Kosten einer Zertifizierung ein. Nachdem in der Branche stellenweise schon Zahlen veröffentlicht wurden, waren die Teilnehmer von den nun genannten Zahlen angenehm überrascht. Über die „Richtige CE-Kennzeichnung von Lichtwerbeanlagen gemäß Niederspannungsrichtlinien“, referierte Herr stv. Bundesinnungsmeister Frank Berenbrinker und stellte unter anderem einen Aufkleber vor, der demnächst für Mitglieder im Downloadbereich erhältlich ist. Alle Referate und Anlagen finden Sie im Downloadbereich.

BIM Martina Gralki-Brosch überreicht Obermeister Markus Bäcker die Ehrenurkunde zum Jubiläum.

BIM Martina Gralki-Brosch überreicht Obermeister Markus Bäcker die Ehrenurkunde vom ZVW zum Jubiläum.

Der Samstagabend stand ganz im Zeichen des 90-jährigen Jubiläums der Werbetechniker Innung Köln-Bonn-Aachen. In festlichem Ambiente des Kölner Hyatt mit traumhafter Aussicht auf den Dom, wurde der Innung die Ehrenurkunde zum 90-jährigen Bestehen überreicht. Obermeister Markus Bäcker ging in seiner Rede sowohl auf die historische Bedeutung , als auch auf die Zukunftsperspektiven unseres Handwerks ein. Nach den Grußworten der Bundesinnungsmeisterin und des Kreishandwerksmeisters Nicolai Lucks wurden Mitglieder des ZVW Vorstandes für besondere Verdienste geehrt. Die silberne Ehrennadel wurde Herrn Frank Berenbrinker (stellv. Bundesinnungsmeister und Obermeister der Innung Bielefeld/Osnabrück) Herrn Klaus Bellen (Obermeister der Innung Dortmund) und Herrn Markus Bäcker (Obermeister der Innung Köln-Bonn-Aachen) verliehen. Assessor Günter Reichel wurde aufgrund langjähriger Verdienste um unser Handwerk zum Ehrenmeister des Verbandes ernannt.