Teilnehmer des Meistervorbereitungslehrgangs

Begrüßung der neuen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Meistervorbereitungslehrgangs

„Wir machen Sie zum Profi! Wir vermitteln Ihnen umfassend das theoretische und praktische Wissen, um die Meisterprüfung im Schilder- und Lichtreklamehersteller erfolgreich abzulegen! Herzlichen Willkommen auf dem Weg zur Meisterschaft!“ Mit diesen Worten begrüßte Martina Gralki-Brosch, stv. Obermeisterin und Bundesinnungsmeisterin des Bundesinnungsverbandes des Schilder- und Lichtreklamehandwerks die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 2. Meistervorbereitungslehrgangs, der auf Initiative der Innung für Werbetechnik Dortmund gemeinsam mit der Handwerkskammer Dortmund in den Bildungszentren der Handwerkskammer durchgeführt wird.

12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich für diesen weiteren Karriereschritt, die erfolgreiche Ablegung der Meisterprüfung entschieden. „Mit dieser Entscheidung haben Sie einen weiteren Schritt auf Ihrer Karriereleiter gemacht. Ihr uneingeschränktes Bekenntnis zum Meisterbrief dokumentiert den hohen Stellenwert, den auch Sie dem Meister einräumen – und das in einem sog. zulassungsfreien Handwerk. Sie haben erkannt, was für einen Mehrwert diese Ausbildung und der erfolgreiche Abschluss zum Meister bietet. Sie schaffen mit der Ablegung der Meisterprüfung nicht nur die Basis für eine eigene Existenz als Unternehmerin oder Unternehmer. Sie tragen mit diesem Bekenntnis zur Sicherung der Qualität im Schilder- und Lichtreklameherstellerhandwerk für unsere Kunden, aber auch zur Sicherung unseres Berufsstandes bei“, so Martina Gralki-Brosch.

In rd. 12 Monaten werden berufsbegleitend in den Bildungszentren der Handwerkskammer Dortmund die Teile I und II der Meisterprüfung unterrichtet. Neben Themen wie Problemanalyse, Kundenberatung, Materialkunde, Arbeitstechniken, Arbeitssicherheit, Qualitätsmanagement, Kalkulation, technische Kommunikation, fachliche Vorschriften und Normen praxisnah und auftragsbezogen, werden auch fachpraktische Teile wie Elektro- und Befestigungstechnik, das Arbeiten mit Branchensoftware oder das Bedienen von Maschinen vermittelt. Das Anfertigen von 3-dimensionalen Entwürfen ist ebenso Teil des Lehrganges wie das Arbeiten mit Blattmetall.
Die enge Zusammenarbeit der Dozenten aus den verschiedenen Fachrichtungen des Schilder- und Lichtreklameherstellerhandwerks und den Experten der diesem Handwerk nahestehenden Wirtschaft garantiert eine moderne und breit gefächerte Ausbildung.

0 0
Feed